Referenzprojekte

Attisholz Süd Biogen

Industriebrache zu neuem Leben erweckt

Wassererschliessung für Biotech-Unternehmen

Auf der grössten Industriebrache der Schweiz, dem ehemaligen Standort der Cellulosefabrik Attisholz, errichtet das amerikanische Biopharma-Unter­nehmen Biogen auf einer Fläche von 50 Hektaren ein Arbeitsplatzgebiet von na­tionaler Bedeutung. Unter erschwerten Bedingungen von laufenden Hochbau­arbeiten gilt es, das Areal wassertech­nisch zu erschliessen.

Bericht Aqua Gas 2_2018

Neue Trinkwasser-Transportleitungen für Bellinzona

Trinkwasser-Transportleitungen für Bellinzona

Neue Trinkwasser-Transportleitungen für Bellinzona im Kanton Tessin

Bellinzona ist der Hauptort und, nach Lugano, die zweitgrößte Stadt des Kantons Tessin (Schweiz).

Die Aziende Municipalizzate Bellinzona AMB, das Versorgungsunternehmen der Stadt Bellinzona, setzt seit sechs Jahren schrittweise ein Großprojekt um, das für die Stadt Bellinzona und die Agglomerationsgemeinden Sementina, Monte Carasso, Gnosca und Gorduno für die nächsten Jahrzehnte eine sichere und qualitativ einwandfreie Versorgung mit Trinkwasser sicherstellen wird.

Bericht Aqua Gas 5_2017

Gesamtumfahrung Biel

Gesamtumfahrung Biel – Löschwasserleitungen

Gesamtumfahrung Biel – Löschwasserleitungen aus duktilem Gusseisen in den Autobahntunneln Büttenberg und Längholz

Die Autobahnumfahrung A5 der Stadt Biel schließt auf der Strecke zwischen Solothurn und Neuenburg eine der letzten Lücken im Schweizer Nationalstraßennetz. Das neue Teilstück verbindet ebenfalls die Autobahnen A5, A16 Transjurane und die T6 Richtung Bern, die vor Jahrzehnten aus drei Richtungen bis an den Stadtrand von Biel geführt wurden.
Die Löschwasserleitungen der Autobahntunneln Büttenberg und Längholz wurden mit duktilen Gussrohren mit Steckmuffen vom Typ vonRoll DUCPUR ausgeführt.

Bericht Aqua Gas 2_2017

Fernwärmeleitung mit Seewasser aus dem Genfersee in La Tour-de-Peilz

Fernwärmeleitung mit Seewasser aus dem Genfersee in La Tour-de-Peilz

Wärme oder Kälte aus Oberflächengewässer zu gewinnen, wird zunehmend attraktiv. Gerade an den grossen Schweizer Seen drängt sich die Nutzung des riesigen Wärmepotenzials auf. Das Fernwärmenetz-Projekt «CAD La Tour-de-Peilz» hat zum Ziel, mit der Energie des Wassers aus dem Genfersee den Bedarf an Heizwärme und Warmwasser von rund 3000 Haushalten zu decken. Die hierfür verwendete Technologie ist eine Kombination aus Pumpstationen, einem Rohrleitungsnetz und individuellen Wärmepumpen.

Bericht Aqua Gas 3_2017

Wasserkraftwerk Lago di Tomé

Wasserkraftwerk Lago di Tomé – Hochdruckleitung DN 400

Wasserkraftwerk Lago di Tomé – Hochdruckleitung DN 400 für eine umweltfreundliche Stromproduktion

Der Alpsee Lago di Tomé liegt in der politischen Gemeinde Lavizzara im Bezirk Vallemaggia im Kanton Tessin. Der Gebirgsbach Tomé fließt vom Lago di Tomé im gleichnamigen Tal, bis er kurz vor der Ortschaft Broglio am linken Ufer in den Fluss Maggia mündet. Der Abschnitt zwischen dem Alpsee, am hinteren Ende des Tals auf einer Höhe von 1.692 m ü. M. gelegen, und seiner Mündung in die Maggia in der Nähe der Ortschaft Broglio, auf einer Höhe von etwa 680 m ü. M., ist mit einem geodätischen Höhenunterschied von über 1.000 m für die Nutzung der Wasserkraft zur Stromproduktion äußerst interessant.

Mehr erfahren ...

Leckortungsarbeiten für acea, Rom

Mit Visualisierung und Verwaltung der Daten in Hydroport

Mehr erfahren...

Schlösschen Vorder-Bleichenberg in Biberist

Leitungserneuerung im Berstlining Verfahren mit ECOPUR-Rohren

Leitungserneuerung im Berstlining Verfahren mit ECOPUR-Rohren

Schlösschen Vorder-Bleichenberg in Biberist

Südlich der Kantonshauptstadt Solothurn in der Gemeinde Biberist liegt das Schlösschen Vorder-Bleichenberg, das im 17. Jahrhundert als Sommerresidenz für die altadlige Solothurner Patrizierfamilie von Roll erbaut wurde. Ludwig von Roll, ein direkter Nachfahre dieser Familie, war 1810 ein Mitbegründer der von Roll’schen Eisenwerke und somit Initiator für die erfolgreiche Geschäftstätigkeit der heutigen vonRoll hydro Gruppe.

Im Zuge eines Erneuerungsprojekts plante die Wasserversorgung der Gemeinde Biberist den Ersatz der in die Jahre gekommene Versorgungsleitung entlang des Asylwegs, der Zufahrtsstrasse zum Schlösschen Vorder-Bleichenberg. ...

Mehr erfahren ...

Pruntrut kämpft gegen den Wasserverlust an

Pruntrut kämpft gegen den
Wasserverlust an

Zwischen Reservoir und dem Wasserhahn gehen deshalb gegen 50 Prozent des Trinkwassers verloren. Dagegen kämpft eine Gemeinde in der Region nun erfolgreich an – und befindet sich dabei landesweit in guter Gesellschaft.

Mehr erfahren ...

Kraftwerk Linth-Limmern, Linthal

Druckleitung zur Ableitung von Karstwasser im Zugangsstollen eines neuen Pumpspeicherkraftwerks

Druckleitung zur Ableitung von Karstwasser im Zugangsstollen eines neuen Pumpspeicherkraftwerks

Im Schweizer Glarnerland werden im Quellgebiet der Linth die Wasserzuflüsse eines rund 140 km2 grossen Einzugsgebiets zur Stromproduktion mit Wasserkraft genutzt.
Mit dem Ausbauprojekt Linthal 2015 sollen nun die bestehenden Anlagen mit einem zusätzlichen, leistungsfähigen Pumpspeicherwerk erweitert und optimiert werden.

Bericht Aqua Gas 5_2016